TEO Blog

Geld sparen & vermehren

Erfolgreich in die Zukunft investieren - die 50/30/20 Warren-Buffett-Regel

Eine einfache Formel hilft beim Sparen: Welcher Teil vom monatlichen Gehalt geht für die Miete oder sonstige Wohnkosten weg, welcher Teil für Urlaub und Freizeit? Und welchen Teil könnte man beiseitelegen? Die Antwort auf diese Frage ist selbstverständlich individuell. Aber jeder kann die 50-30-20-Formel nutzen, um herauszufinden, wie viel Geld beiseitegelegt werden kann.
14.05.20 13:31

Und so funktioniert die Formel

Es ist sinnvoll, ungefähr die Hälfte des Einkommens für die nötigen Dinge des Lebens aufzuwenden, sagt Sallie Krawcheck, die Mitgründerin von Ellevest und frühere Wall Street Expertin für Morgan Stanley und Citibank. Zu den Notwendigkeiten gehören etwa die Zahlungen für die Miete, der Unterhalt für das Auto, das benötigt wird, um zur Arbeit zu gelangen. Auch die Kleidung, die für die Arbeit und die Karriere gebraucht wird, gehört zu den essenziellen Dingen. Selbstverständlich ist damit noch lange nicht alles gesagt, denn Geld für Lebensmittel, Körperpflege, Versicherungen und Kinderbetreuung gehört ebenso in die Kategorie der unverzichtbaren Ausgaben.

Ein Drittel der Finanzen für den Spaß

Nahezu ein Drittel des monatlichen Gehalts aber sollte laut Krawcheck für Freizeitvergnügungen ausgegeben werden. Dazu gehören etwa Reisen, essen gehen, Kino und Hobbys. Denn das Leben ist kurz und wir sollten auch Spaß daran haben, so Krawcheck.
Aber wir sollten auch darüber nachdenken, was wirklich wichtig für uns ist, bevor wir das Geld ausgeben. Wie sich immer wieder zeigt, ist es oft wichtiger, mit welcher Einstellung das Geld ausgegeben wird als der Gegenstand, für den es ausgegeben wird. Welche Summe insgesamt investiert wird, ist im Vergleich dazu ebenfalls sekundär. 

Finanzexperten empfehlen, seine Mittel eher in Erfahrungen zu investieren als in Dinge. Besser ist es, eine Reise zu unternehmen oder einen interessanten Kurs zu belegen, als sich einen Luxusgegenstand zu leisten. Die wichtigsten psychologischen Forschungen zum Thema Geld und Zufriedenheit zeigen, dass die Investition in Erfahrungen mehr und nachhaltigeres Glück bringt als es materielle Objekte vermögen. Das ist auch die Ansicht von Ron Lieber, Autor und Kolumnist der New York Times.

Ein Fünftel für Ersparnisse

Die verbleibenden 20 % des Einkommens können in die Zukunft investiert werden. Dazu gehört zum Beispiel auch die Altersabsicherung. Ebenso sollte das Geld für größere Anschaffungen wie Auto, Möbel oder Eigenheim beiseitegelegt werden. Für manche Leute ist der Anfang beim Sparen besonders schwierig. Diesen rät Finanzexpertin Krawcheck, mit einem Prozent des Einkommens zu beginnen und sich dann langsam zu steigern. Natürlich will man das Geld nicht einfach nur sparen, sondern es sollte lohnend investiert werden, damit es arbeitet und sich vermehrt. Dazu eignen sich zum Beispiel Rentenfonds oder Indexfonds, wie sie Warren Buffett empfiehlt. Auch Online-Investment-Plattformen, auch bekannt als Roboadvisor, werden als Geldanlage immer beliebter.

Um das Sparen zu erleichtern und das Ersparte besser im Blick zu haben bieten sich hervorragend die virtuellen Sparboxen in TEO an. Man legt so viele virtuelle Sparkonten an wie man möchte, gibt ihnen Namen und spart gezielt und automatisch auf größere Anschaffungen hin. Und das Gute daran: Das Geld bleibt dabei immer auf dem Konto, es wird nur virtuell zur Seite gelegt.

Mehr aus „Geld & Finanzen“

Geld sparen & vermehren
Banking Akronyme - Was dahinter steckt und was sie bedeuten
29.05.2020 · Carlotta Liebold
SEPA, NFC oder IBAN: Die heutige Banksprache hat es in sich. Jeder nutzt die mysteriösen Abkürzungen und Begrifflichkeiten regelmäßig, doch was eigentlich dahintersteckt, wissen die Wenigsten. Wir führen durch den Fachjargon-Dschungel und erklären, was die Begriffe bedeuten.
Alles zum Thema
Geld sparen & vermehren
Wie sicher ist mobiles Banking?
29.04.2020 · Carlotta Liebold
Mittlerweile ist es möglich, Geldgeschäfte online auf dem Smartphone zu erledigen. Vorsichtsmaßnahmen der Nutzerin bzw. des Nutzers sowie Sicherheitsstandards der jeweiligen Bank entscheiden darüber, ob eine sichere Nutzung des mobilen Bankings möglich ist oder nicht. Vorsichtsmaßnahmen, Sicherheitsstandards der anbietenden Bank sowie weitere nützliche Tipps werden in diesem Artikel vorgestellt.
Alles zum Thema
Geld sparen & vermehren
Weißt du genau, wo dein Geld bleibt?
20.04.2020 · Timo Schmidt
Jede*r kennt es: Viel Geld landet monatlich scheinbar im Nichts. Wer auf der Suche nach Spar-Potenzial im Alltag ist, sollte sich zunächst die richtigen Fragen stellen. Könntest du auf Anhieb sagen, wie viele kostenpflichtige Abos du digital und analog hast? Hinterfragst du hin und wieder, wo dein Geld bleibt? Führst du eine Tabelle mit Kosten, Kündigungsmodalitäten und Fristen?
Alles zum Thema
Finanzen verstehen
Zwei-Faktor-Authentifizierung: Warum ist sie wichtig?
04.05.2020 · Carlotta Liebold
Die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) ist derzeit in aller Munde. Doch nicht jeder weiß auch, wofür sie steht und weshalb sie so bedeutsam ist. Dabei greifen mittlerweile alle seriösen Anbieter auf eine Identifikation via 2-Faktor Authentifizierung zurück. Wir informieren an dieser Stelle umfassend über die Methode der Mehrfaktorenauthentifizierung.
Alles zum Thema
Geld sparen & vermehren
So lernt dein Kind sparen
20.04.2020 · Timo Schmidt
Girokonten für Kita-Kinder? Zinseszins für Erstklässler*innen? Ja! Je früher Kindern lernen, wie die Sache mit dem Geld funktioniert, umso früher werden sie es für sich arbeiten lassen. Wie du die nächste Generation fit für den weitsichtigen Umgang mit (Taschen-)Geld und dessen Vermehrung machst.
Alles zum Thema
Elektronik & Computer
10 Tipps für sicheres Online-Shopping
20.04.2020 · Carlotta Liebold
Online-Shopping ist heute fester Bestandteil unseres Alltags. Ob Kleidung, Möbel oder Elektrogeräte - es gibt fast kein Produkt, das du nicht bequem von der Couch aus ordern kannst. Doch Vorsicht: Um deine Sicherheit im Netz zu erhöhen, solltest du einige Dinge beachten. Mit diesen zehn Tipps wird auch dein nächstes virtuelles Shopping-Erlebnis ein voller Erfolg.
Alles zum Thema
Geld sparen & vermehren
Gemeinsame Wohnung, gemeinsame Haftpflicht?
23.12.2019 · Regine Meyer-Spelbrink
Wenn ihr als Paar zusammenzieht, solltet ihr eure Versicherungen überprüfen. Die braucht ihr unter Umständen nämlich nicht mehr alle doppelt. Die private Haftpflichtversicherung etwa kann in einem gemeinsamen Haushalt zusammengelegt werden.
Alles zum Thema
Feedback zu TEO? Feedback zu TEO?